Dr. rer. nat. Martina Roß-Nickoll

Arbeitsgruppenleiterin
"Ökologie und Ökotoxikologie der Lebengemeinschaften"

Room: 42C 252
Phone: +49 (0) 241 / 80-23578 / -26678
(UBC) Institute for Environmental Research, RWTH Aachen University Worringerweg 1 52074 Aachen

Arbeitsgebiet:

Ein Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der qualitativen Bewertung von Lebensgemeinschaften durch strukturelle Merkmale der Biozönosen und deren Beziehung zu Standort typischen Umweltparametern, zu denen auch Pestizide und Chemikalien gerechnet werden. Auf dieser Basis werden sowohl komplexe Modellsysteme, z. B. terrestrische Modellökosysteme entwickelt, als auch Monitoring-Studien zur Bewertung von Nutzungseinflüssen auf die Biodiversität in der Landschaft durchgeführt.
Es werden Freilandstudien durchgeführt, die taxonomische Expertise zu Vegetation, Carabiden, Araneen oder bestimmten Bodenarthropodengruppen erfordern. In der Arbeitsgruppe wird dabei besonderer Wert auf die Kombination von qualitativ-ökologischen mit multivariat-statistischen Methoden gelegt.
Der Frage der Eignung und Entwicklung dieser Methoden im Hinblick auf Risiko-Bewertung und Monitoring kommt besondere Bedeutung zu. Im Bereich der Risiko-Bewertung von gentechnisch veränderten Organismen und Pestiziden in der Landschaft lag in den letzten Jahren ein Schwerpunkt auf dem Kompartiment Boden und der standorttypischen endogäischen Fauna.
Vor dem Hintergrund des Konzeptes ökosystemarer Dienstleistungen und deren Korrelation zur Biodiversität werden außerdem in Sukzessionsuntersuchungen Studien zur nachhaltigen Waldnutzung und Stadtentwicklung durchgeführt.

Curriculum vitae

Seit 2014 Gast-Professorin am College of Resources and Environmental Science, Chongqing University, China

Seit 2003 Vorstand des Forschungsinstitutes für Ökosystemanalyse und -bewertung (gaiac), Aachen

Seit 2000
Leiterin der Arbeitsgruppe Ökologie und Öxotoxikologie der Lebensgemeinschaften am Institut für Umweltforschung der RWTH Aachen

1999 - 2000
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Lehrstühlen für Entomologie, Zoologie und Ökologie der RWTH Aachen

1999
Promotion zum Dr. rer. nat. (RWTH Aachen)

1991-1994
Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1984-1990 Studium der Biologie und Landschaftsökologie in Mainz und Aachen, Abschluss Diplom

Wissenschaftliche Beiräte und Gremien

  • Wissenschaftlicher Beirat Nationalpark Eifel (NRW) - seit 2012
  • Arbeitskreis Ökotoxikologie beim Umweltbundesamt - seit 2010
  • Präsidentin der SETAC German language branch - 2009
  • VDI: Richtlinie für das Monitoring ökologischer Effekte von genetisch veränderten Organismen auf Bodenorganismen - seit 2005
  • Mitglied der SETAC Europe (Society of Environmental Toxicology and Chemistry) - seit 2000
  • Mitglied der GFÖ (Ecological Society, Germany) - seit 1991

Projekte und Projektkooperationen

BMBF 2013-2017: Verbundvorhaben "Edaphobase GBIF - Informationssystem, Daten-Repositorium, Daten-Infrastruktur und Service-Plattform für die Bodenzoologie". Teilprojekt: Statistische Auswertungstools und Modellierung. FKZ 01LI1301D
SilValuta - Nachhaltigkeit verschiedener Managementstrategien und deren Einfluss auf Ökosystemfunktionen und -dienstleistungen am Beispiel der Eifel (Landkreis Ahrweiler, Kreis Euskirchen) 2010-2016 (Stipendien der AXE-Stiftung)
BVL: 2012-2015:  Entwicklung landschaftsbezogener Risikominderungsmaßnahmen zum Schutz der terrestrischen Agro-Biodiversität – RISKMIN Verbundprojekt
BMBF 2010-2013: Verbundvorhaben: Nachhaltige Bewirtschaftung des neu geschaffenen Ökosystems amDrei-Schluchten-Staudamm (YANGTZE-HYDRO-PROJEKT), Projekt: Micotox: Transformation, Bioakkumulation und Toxizität organischer Mikroschadstoffe im Reservoir des Drei-Schluchten-Damms.
UBA: 2010-2013: Bewertung des Risikos für Bodenorganismen unter realen Bedingungen: Erarbeitung einer nationalen Position für die Ausgestaltung untergesetzlicher Regelwerke der neuen EU-Pflanzenschutzmittelverordnung, FKZ 3710 67 410.
BfN 2010-2012 Nutzungsmöglichkeiten des Tagfalter-Monitoring Deutschland (TMD) und der Boden-Dauerbeobachtung der Länder für das GVO-Monitoring:Teilvorhaben II: Boden-Dauerbeobachtung der Länder UFOPLAN 2010: FKZ 3509-89-0100.
UBA: 2008-2011:  Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie UFOPLAN 2008: FKZ 3708 72 201.
UBA: 2007-2010: Umsetzung der probabilistischen Risikobewertung in den Vollzug des PflSchG – Evaluierung der Pilotphase und Übertragung auf Feldkulturen. (Kurztitel: Georeferenzierte probabilistische Risikobewertung von PSM). 3707 63 4001, AZ: 93 112-5/9.
BMBF: 2006-2009: Joint project: Soil biota and biogeochemistry in Southern Atlantic rainforests of Brazil (SOLOBIOMA II), Assessment of the ecosystem quality of secondary forests and their potential for biodiversity conservation. Project: Litter dwelling beetle diversity as indicator for habitat quality and development of an integrative data analysis concept for classification and ecological pattern recognition in secondary montane forests in the Mata Atlântica (Paraná, Brazil).
INDUSTRIE: ab 2004-2009: Entwicklung terrestrischer Mesokosmen im Hinblick auf die PSM-Zulassung.
BMBF: 2005-2008: Verbundprojekt: Freisetzungsbegleitende Sicherheitsforschung transgener Maissorten mit neuen Bt-Genen: Entwicklung und Validierung von Monitoringmethoden, Teilprojekt „Auswirkungen des Anbaus von Diabrotica-resistentem Bt-Mais auf die Maisbiozönose: Entwicklung und Validierung von Methoden für ein anbaubegleitendes Monitoring“
MUNLV (LÖBF) NRW: 2004-2006: Modellierung von Landschaftsentwicklungsszenarien für die Managementzone im Nationalpark Eifel unter Berücksichtigung verschiedener Managementvarianten einschließlich spezieller Untersuchungen der Heuschrecken, Tagfalter und Vögel sowie der Ableitung von Monitoringparametern für die Offenlandentwicklung.
BMBF: 2001-2004: Verbundprojekt: Sicherheitsforschung und Monitoringmethoden zum Anbau von Bt-Mais: Teilprojekt 1.2.1: Effekte des Anbaus von Bt-Mais auf die epigäische und die Krautschichtfauna verschiedener trophischer Bezüge.  FK: 0312631c
UBA: 2000-2003: Die Arthropodenfauna von grasigen Feldrainen (off crop) und die Konsequenzen für die Bewertung der Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf den terrestrischen Bereich des Naturhaushaltes UBA Vorhaben 200 63 403
Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
Stipendium der Graduiertenförderung der RWTH Aachen

Publikationen

Hudjetz S, Lennartz G, Krämer K, Roß-Nickoll M, Gergs A, Preuss TG (2014): Modeling Wood Encroachment in Abandoned Grasslands in the Eifel National Park –Model Description and Testing. - PLoS ONE 9(12): e113827. DOI: 10.1371/journal.pone.0113827
Oellers J, Ernst M, Ottermanns R, Roß-Nickoll M (2014): Der Einfluss von Nutzung und Klima auf Carabiden¬zönosen in der Agrarlandschaft der Jülicher Börde und der Nordeifel. Angewandte Carabidologie 10 (2014): 73–6, ISSN: 2190-7862
Ottermanns R, Szonn K, Preuß TG, Roß-Nickoll M (2014): Non-linear Analysis Indicates Chaotic Dynamics and Reduced Resilience in Model-based Daphnia Populations Exposed to Environmental Stress. PLoS ONE 9(5): e96270. DOI: 10.1371/journal.pone.0096270
Floehr T & Xiao H, Scholz-Starke B, Wu L, Hou J, Yin D, Zhang X, Ji R, Yuan X, Ottermanns R, Roß-Nickoll M, Schäffer A, Hollert H (2013): Solution by dilution? A review on the pollution status of the Yangtze River. Environmental Science and Pollution Research, 20: 6934-6971. DOI: 10.1007/s11356-013-1666-1
Scholz-Starke B & Ottermanns R, Rings U, Floehr T, Hollert H, Hou J, Li B, Wu LL, Yuan X, Strauch K, Wei H, Norra S, Holbach A, Westrich B, Schäffer A, Roß-Nickoll M (2013): An integrated approach to model the biomagnification of organic pollutants in aquatic food webs of the Yangtze Three Gorges Reservoir ecosystem using adapted pollution scenarios. Environmental Science and Pollution Research, 20: 7009-7026. DOI: 10.1007/s11356-013-1504-5
Scholz-Starke B, Beylich A, Moser T, Nikolakis A, Rumpler N, Schäffer A, Theißen B, Toschki A, Roß-Nickoll M (2013): The response of soil organism communities to the application of the insecticide lindane in terrestrial model ecosystems. Ecotoxicology 22: 339-362. DOI: 10.1007/s10646-012-1030-0
Ruf, A., Beylich, A., Blick, T., Büchs, W., Glante, F., Höss, S., Roß-Nickoll, M., Rueß, L., Russell, D., Römbke, J., Seitz, H., Theißen, B., Toschki, A., Weimann, C. & Züghart, W. (2012): Bodenorganismen als ein wesentliches Element für ein Monitoring von Wirkungen des Anbaus gentechnisch veränderter Organismen Anforderungen –Methoden – Standardisierung. BioRisk (Special Issue) (im Druck).
J. Römbke, Stephan Jänsch, M. Roß-Nickoll, A. Toschki, H. Höfer, F. Horak, D. Russell, U. Burkhardt,  H. Schmitt (2012): Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie. Endbericht:1-386
Höfer H., Bihn J., Borges C., de Britez R.M., Brandl R., Fabry R., Jetzkowitz J., Kahle H.-P., Marques R., Ottermanns R., Paulsch D., Römbke J., Roß-Nickoll M., Verhaagh M. (2011): InBioVeritas - Valuating nature in the southern Mata Atlântica of Brazil. Procedia Environmental Sciences, 9: 64-71
Hopp P.W., Caron E., Ottermanns R., Roß-Nickoll M (2011): Evaluating leaf litter beetle data sampled by Winkler extraction from Atlantic forests of Southern Brazil. (Revista Brasileira de Entomologia 55(2): 253–266, junho, 2011)
Björn Scholz-Starke; Alexander Nikolakis; Thorsten Leicher; Christa Lechelt- Kunze; Fred Heimbach; Bernhard Theißen; Andreas Toschki; Hans-Toni Ratte; Andreas Schäffer; Martina Roß-Nickoll (2011): Outdoor Terrestrial Model Ecosystems are suitable to detect pesticide effects on soil fauna - Design and method development. Ecotoxicology: Volume 20, Issue 8: 1932-1948
Ottermanns R., Hopp P.W., Guschal M.,dos Santos G.P., Meyer S., Roß-Nickoll M. (2011): Causal relationship between leaf litter beetle communities and regeneration patterns of vegetation in the Atlantic rainforest of Southern Brazil (Mata Atlântica). Ecological Complexity, 8: 299–309
Siehoff S., Lennartz G., Heilburg I., Roß-Nickoll M., Ratte H. T., Preuss T. G. (2011): Simulating the impact of land use change on grassland dynamics integrating ecological indicator values into a spatially-explicit, mechanistic model. Ecological Modelling 222: 3854– 3868.
A. Bergmann & Y. Bi & L. Chen & T. Floehr & B. Henkelmann & A. Holbach & H. Hollert & W. Hu & I. Kranzioch & E. Klumpp & S. Küppers & S. Norra & R. Ottermanns & G. Pfister & M. Roß-Nickoll & A. Schäffer & N. Schleicher & B. Schmidt & B. Scholz-Starke & K.-W. Schramm & G. Subklew & A. Tiehm & C. Temoka & J. Wang & B. Westrich & R.-D. Wilken & A. Wolf & X. Xiang & Y. Yuan (2011): The Yangtze-Hydro Project: a Chinese–German environmental program. Environ Sci Pollut Res.
Hopp P.W., Ottermanns R., Meyer S., Roß-Nickoll M. (2010): Recovery of litter inhabiting beetle assemblages during forest regeneration in the Atlantic Forest of Southern Brazil. Insect Conservation and Diversity, 3: 103-113 (DOI: 10.1111/j.1752-4598.2010.00078.x).
Ottermanns, R., Ratte ,H.T., Roß-Nickoll, M.: (2010): Darstellung maskierter Nutzungseffekte auf naturraumspezifische Artengemeinschaften grasiger Feldraine mithilfe von Restvarianzmustern. – Umweltwiss Schadst Forsch 22: 20-35
Hammers-Wirtz M., Strauss T., Toschki A., Ottermanns R., Lennartz G., Classen S., Roß-Nickoll M., Hollert H., Ratte H.T., Schäffer A. (2010): gaiac - research institute for ecosystem analysis and assessment: a small and medium enterprise working hand in hand with RWTH Aachen University. Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung, 22: 507-508. (DOI: 10.1007/s12302-010-0150-5).
Herzog, M.; Lehmkuhl, F.; Dott, W.; Dresen, B.; Einsporn, S.; Ernst, M.; Hollert, H.; Lennartz, F.; Pflaum, H.; Romich, M.; Roß-Nickoll, M.; Rüde, T.; Schäffer, A.; Schneider, C.; Simon, S.; WernerKorall, E. & H. Schüttrumpf (2009): Verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Boden – Workshop zur Erarbeitung eines Aachener Modells für ein nachhaltiges Landmanagement am Niederrhein.- UWSF – Umweltwiss Schadst Forsch (2009) 21: 310-314
Lennartz, G.; Siehoff, S.; Ross-Nickoll, M.; Preuss, T.G. (2009): Modellierung von Landschaftsentwicklungsszenarien der Offenlandflächen im Nationalpark Eifel unter Berücksichtigung verschiedener Managementvarianten (Grasland Sukzessions-Modell). In: P. Finck, U. Riecken, E. Schröder (ed.): Naturschutz und Biologische Vielfalt, BfN-Schriftenreihe, Landwirtschaftsverlag, Münster, Heft 73,  229-241. ISBN 978-3-7843-3973-3
Schaeffer A, Hollert H, Ratte HT, Roß-Nickoll M, Filser J, Matthies M, Oehlmann J, Scheringer M, Schulz R, Seitz A (2009): An indispensable asset at risk: merits and needs of chemicals-related environmental sciences. Environ Sci Pollut Res DOI 10.1007/s11356-009-0157-x
Siehoff S., Preuss T. G., Ratte H. T., Roß-Nickoll M., Lennartz G. (2008): The GraS-Model (Grassland-Succession-Model) - A simulation model for the succession of grassland biotopes under various management regimes (developed for the Eifel National Park). Extended Abstract, SER 6th European Conference on Ecological Restoration, Ghent, Belgium, 042, 1-4.
Roß-Nickoll M. & Schulte C. (2008): Vorwort zur Beitragsserie Biodiversität. UWSF-Z Umweltchem Ökotox 20 (2): 102-103
Schäffer A, van den Brink P, Heimbach F, Hoy S, de Jong F, Römbke J, Sousa JP, Roß-Nickoll M (2008): Semi-field methods are a useful tool for the environmental risk assessment of pesticides in soil. Env Sci Pollut Res 15 (3) 176-177
Toschki A., Hothorn L.A., Roß-Nickoll M.: (2007): Effects of cultivation of genetically modified Bt maize on epigeic arthropods (Araneae; Carabidae). - Environ. Entomol. Vol. 36, No. 4, pp. 966-980
Ratte H.T., Lennartz F., Roß-Nickoll M. (2005): Ecosystem dynamics and stability – are the effects of pesticides acceptable? In: Liess et a. (eds.) Effects of pesticides in the field – EPIF, SETAC – Press: 88-90, ISBN 1-88o611-81-3
Roß-Nickoll, M., Lennartz, G., Fürste, A., Mause, R., Ottermanns, R., Schäfer, S., Smolis, M., Theißen, B., Toschki, A., Ratte, H.T. (2004): Die Arthropodenfauna von grasigen Feldrainen (off crop) und die Konsequenzen für die Bewertung der Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf den terrestrischen Bereich des Naturhaushaltes. UBA Text Berlin, 10/04: ISSN: 0722-186X , pp 148
Schuphan I., Gathmann A., Mause R., Mücher T., Roß-Nickoll M., Saeglitz C., Toschki A. & Bartsch. D. (2002): Reflektion der bestehenden Sicherheitsforschung und des Monitorings am Beispiel des Bt-Mais.- In: Raubuch M & Schieferstein B: Ökologische und Ökosystemanalytische  Ansätze für das Monitoring von gentechnisch veränderten Organismen. UBA-Texte 44/02 – ISSN 0722-186X: 55-62.
Schmitz, G., Rothmeier, I., Greib, G., Roß-Nickoll, M., Bartsch, D. (2002): Zum Ausbreitungsprozess und –potential des Maiszünslers (Ostrinia nubilalis Hbn.) in Nordwestdeutschland. – Zeitschr. f. Pflanzenkrankheiten  & Pflanzenschutz 109 (6), 624-629
Roß-Nickoll, M (2000): Biozönologische Gradientenanalyse von Wald-, Hecken- und Parkstandorten der Stadt Aachen. Verteilungsmuster von Phyto-, Carabido- und Araneozönosen. - Dissertation RWTH Aachen, Shaker Verlag, 148pp
Lennartz, F.& Roß-Nickoll, M. (1999): Der biozönologisch-soziologische Klassifikationsansatz zur Erfassung und Abgrenzung von Ökosystemen: Ein Weg zum Monitoring belasteter Ökosysteme? - In: Markert & Oehlmann (Hrsg): Ökotoxokologie: ökosystemare Ansätze und Methoden (Tagungsband der 3. deutschsprachigen SETAC Europe Tagung: 18/19. 5. 1998 in Zittau), ecomed, 204-212
Roß-Nickoll, M. (1997): Biozönologische Untersuchungen zur Besiedlung stadtnaher Gehölzstrukturen durch Laufkäfer (Coleoptera, Carabidae), dargestellt am Beispiel der Stadt Aachen - Charakterisierung der Biotopbindung über artspezifische Bindungswerte. - Verh. Westd. Entom. Tag 1996: 185-195
Roß-Nickoll, M. (1997): Gibt es eine biotoptypspezifische Bindung epigäischer Arthropoden an stadtnahe Gehölze? Überlegungen zur differentialdiagnostischen Wertung von Artspektren, dargestellt am Beispiel der Carabidae (Coleoptera). - Mitt. Dtsch. Ges. Allg. Angew. Ent. 11: 851-856