Seiler, Thomas-Benjamin, Dr. rer. nat. (ESA)

Leiter der Arbeitsgruppe Effekt-bezogene Ökotoxikologie (ESA)

Stellvertretender ERASMUS-Koordinator der Fachgruppe Biologie

 

Raum: 38B 231
Telefon: +49 (0) 241 / 80-26524
Fax: +49 (0) 241 / 80-22182
Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Links

 

Derzeitige Projekte

Abgeschlossene Projekte

 

Forschungsschwerpunkt

Die Arbeitsgruppe forscht auf dem Gebiet der Effekt-bezogenen Ökotoxikologie mit einem starken Fokus auf Biotestentwicklung und -optimierung. Hauptuntersuchungsgegenstand sind Belastungen von Böden und Sedimenten, mit dem Ziel, einen Beitrag zur verlässlichen Risikoabschätzung zu leisten. Die Gruppe forscht seit 2010 an passive sampling und passive dosing Ansätzen. Diese Arbeiten zielen v.a. darauf ab, beide Konzepte in Bioassays zu integrieren und gleichzeitig den Probendurchsatz für diese Systeme zu erhöhen.

Wir wirken aktiv an einer besseren Wahrnehmung umweltwissenschaftlicher Forschungsthemen durch die Öffentlichkeit mit. Dazu arbeiten wir an passgenauen Konzepten zur Wissenschaftskommunikation, forcieren auf Konferenzen und mit Zeitschriftenbeiträgen die Diskussion über Defizite und zukünftige Chancen und betreiben eine moderne Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Curriculum vitae

Erweiterte Daten auf dem ResearchGate-Profil

seit 10/2007 Assistent und Arbeitsgruppenleiter am Lehr- und Forschungsgebiet Ökosystemanalyse (ESA; Prof. Dr. Henner Hollert) am Institut für Umweltforschung der RWTH Aachen
10/2005 – 10/2007 Wissenschaftlicher Angestellter am Heidelberger Institut für Zoologie, Arbeitsgruppe Sedimenttoxikologie und integrierte Umweltbewertung (Dr. Henner Hollert) der Sektion Aquatische Ökologie und Toxikologie (Prof. Dr. Thomas Braunbeck)
11/2004 - 11/2010 Promotion über Extraktionsmethoden in der Sedimenttoxikologie, Doktorand unter Anleitung von Prof. Dr. Thomas Braunbeck, bis 10/2007 in der Arbeitsgruppe  Sedimenttoxikologie und integrierte Umweltbewertung von Dr. Hollert am Heidelberger Institut für Zoologie
10/2003 - 07/2004 Diplomarbeit: "Development and Evaluation of a Membrane Dialysis Extraction Method for wet and dry Sediment Samples and as a Clean-up Technique for acetonic Soxhlet Extracts"
10/1998 - 07/2004 Studium der Biologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Hauptfach Ökologie, Nebenfächer Zellbiologie und Biochemie

 

Zusatzqualifikationen

Vollständige Liste auf dem ResearchGate-Profil

seit 10/2005 Postgradualstudium Ökotoxikologie für den Abschluss Fachökotoxikologe (GDCh/SETAC-GLB)
04/2002 - 07/2005 Interdisziplinäre Ergänzungsstudien Umweltwissenschaften der Universität Heidelberg

 

Auszeichnungen

06/2012

Auszeichnung durch die Junge Akademie Berlin-Brandenburg und den Stifterverband der deutschen Wissenschaft als einer von 10 „Valuable Participants“ beim deutslandweiten Ideenwettbewerb „Unigestalten“
09/2005 Beste Diplomarbeit im Rahmen des Nachwuchspreises der SETAC-GLB

 

Studienbegleitende Tätigkeiten

07/2004 - 09/2007 Betreuung des CIP-Pools im Heidelberger Institut für Zoologie (Systemadministrator)
08/2001 - 09/2002 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), Online-Redaktion
05/2001 - 08/2001 Praktikum in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ)
03/2001 - 10/2004 Studentisches Mitglied im Diplomprüfungsausschuss der Fakultät für Biologie Heidelberg
10/2000 - 08/2007 Aktives Mitglied der Fachschaft Biologie Heidelberg

 

Mitgliedschaften

seit 2012 NORMAN Netzwerk internationaler Umweltlabore, Mitglied der Leitung der Workgroup 2: Bioassays
seit 2011 Editorial Board Environ Sci Europe – das erste Open Access Journal des Springer Verlags in den Umweltwissenschaften
2011 - 2012 Local Organizing Committee des SETAC World Congress 2012, Berlin
2010 - 2011 Scientific Committee und Local Organizing Committee des SETAC Europe Young Environmental Scientists (YES) Meeting 2011, Aachen
2008 - 2009 Scientific Committee des SETAC Europe Young Environmental Scientists (YES) Meeting 2009, Landau
seit 2008 Assoziiertes Mitglied des SETAC Europe Student Advisory Council (SAC)
05/2006 - 05/2008 Gründungsmitglied des SETAC Europe Student Advisory Council (SAC)
seit 05/2005 SedNet/SETAC Advisory Group on Sediments
seit 01/2005 Society of Environmental Toxicology and Chemistry (SETAC)
seit 06/1999 Naturschutzbund Deutschland e.V.

 

Publikationen

Abschlussarbeiten

  • Seiler, T-B (2010): Total or biomimetic extracts or direct contact exposure? Comparative research towards a realistic ecotoxicological characterisation of sediments. PhD Thesis, University of Heidelberg, Heidelberg, Germany, 340 pp
  • Seiler, T-B (2004): Development and evaluation of a new membrane dialysis extraction method for wet and dry sediment samples and as a clean-up technique for acetonic Soxhlet extracts. Heidelberg Institute of Zoology. Ruprecht-Karls-University, Heidelberg, Germany.

 

Artikel

Aktuelle Liste mit Links auf dem Google Scholar-Profil

 

Buchbeiträge 

  • Bluhm K, Heger S, Agler MT, Maletz S, Schäffer A, Seiler T-B, Angenent LT, Hollert H (2012): Assessment of the Ecotoxicological and Environmental Effects of Biorefineries, The Role of Green Chemistry in Biomass Processing and Conversion. John Wiley & Sons, Inc., pp. 435-467
  • Hollert H, Seiler T-B, Hallare A (2009): Sediment contact assay with fish egg as part of a holistic approach to sediment risk assessment. In: Sediment Contact Tests: Reference conditions, control sediments, toxicity thresholds. Veranstaltungen Symposium 13/14 Nov 2008 Koblenz Germany. Druckpartner Moser Druck + Verlag Gmbh, Rheinbach.  ISSN 1866-220X

 

Vorträge und Poster

Aktuelle Liste auf dem Bibliothekserver der RWTH